Ernährungsgespräch #3: Manuela, 34, Graphikerin

Die Diagnose „Burn out“ kam für mich überraschend. Das Gefühl, nach einem 10 Stunden-Tag kaum einen Haken auf meiner to do-List zu haben? Ich dachte einfach, ich sei faul. Dass ich mich mehr anstrengen müsse. Wichtiger Teil meiner Genesung war eine Ernährungsumstellung. Ich habe angefangen, mich gesund zu ernähren. Und zu kochen– das habe ich früher nie. Erst simple Gerichte, später auch schwierigere. Und immer nach Anweisung. Es hat meine Art, Arbeit anzupacken, geändert. Ich habe gelernt, meine Projekte wie Rezepte zu sehen, und sie in überschaubare Einzelschritte zu unterteilen. Mittlerweile sind meine to do-Listen länger als früher. Aber sie ändern sich täglich: Ich kann die Aufgaben endlich abhaken.

 

Unter der Kategorie „Ernährungsgespräche“ kannst du lesen, was unsere Kunden bewegt. Natürlich mit deren Einwilligung! Heute: Manuela, 34, Graphikerin.